Frühbehandlung

Eine Kieferfehlentwicklung ist bereits beim 2-3 jährigen Kind deutlich erkennbar. Besonders schwere Anomalien wie Progenie, Kreuzbiß, offener Biß und ausgeprägter Rückbiß (Distalbiß) sollten so früh wie möglich (ab dem 4. Lebensjahr) behandelt werden.

 

 Progenie Kreuzbiß  offener Biss Distalbiss

 

Beispiel für eine Frühbehandlung bei einem 4 jährigen Mädchen. Behandlungsbeginn Juli 2009 Behandlungsende Februar 2011.

 

kfo-alliston02.jpg kfo-alliston03.jpg
kfo-alliston04.gif kfo-alliston05.gif
kfo-alliston06.gif kfo-alliston07.gif

 

Die Behandlung ist in der Regel nach 18 Monaten abgeschlossen. Anschließend überwachen wir jährlich die Kiefer-und Gebißentwicklung Ihres Kindes.

 

Eine alleinige Behandlung mit Zahnspangen ist jedoch selten erfolgreich. Muskuläre Dysbalancen müssen ebenso ausgeglichen werden wie Fehlstellungen der Kopfgelenke und der Halswirbelsäule, Winkelfehlsichtigkeit, Sprachfehler, Beckenschiefstand, Skoliosen oder Lymphstau im Kopf-Halsbereich.

 

Ein Netzwerk von Therapeuten steht uns zur Verfügung, um die vorhandene Fehlentwicklung so umfassend wie möglich auszugleichen.